M  O  Z  A  R  T    2  0  1  7

S Ä M T L I C H E     K L A V I E R S O N A T E N

J Ü R G E N   P L I C H     S P I E L T    U N D    E R Z Ä H L T

2017 wiederhole ich mein schon 2013 erfolgreiches Projekt: Ich führe alle 18 Klaviersonaten von Wolfgang Amadeus Mozart auf. Spielorte sind Schloss Nymphenburg in München (wie schon 2013), daneben das Hotel Zur Schanz in Ebbs (Tirol), die Aula des Gymnasiums Friedberg (Kanton St. Gallen, Schweiz) und das Alte Pfandhaus in Köln.

Mozarts Klaviersonaten sind ein Mikrokosmos, in dem der "göttliche Meister" (Friedrich Gulda) uns in all seinen Facetten begegnet. Wir finden Theatralisch-Opernhaftes neben Spirituellem, Gassenhauer neben erhabensten Eingebungen, bescheidene Hausmusik neben Virtuos-Konzertantem. Und alles, was er anfasste, machte er zu Gold.

 

München


 Sonntag, 19.03.2017

KV 279, 280, 281

 

Sonntag, 23.04.2017

KV 282, 283, 284

 

Sonntag, 21.05.2017

KV 309, 310, 311

 

Sonntag, 24.09.2017

KV 330, 331, 332

 

Sonntag, 22.10.2017

KV 457, 533/494, 333

 

Sonntag, 19.11.2017

KV 545, 570, 576

 

Alle Konzerte finden um 17 Uhr im Johannissaal des Schlosses Nymphenburg statt.


 Karten zu 28 € gibt es bei

Münchenticket


In München musiziere ich auf einem oberschlägigen Konzertflügel von Theodor Stöcker aus dem 19. Jahrhundert. Dies ist eines von ganz wenigen erhaltenen Instrumenten des legendären Berliner Klavierbauers, die für ihren reinen, „glockenartigen“ Ton berühmt waren. Ich fand diesen Flügel in einem Privathaushalt am Samerberg. Man überließ ihn mir, und jeder, der ihn fortan hörte – sogar noch im unrestaurierten Zustand – war von seinem magischen Klang betört. Um die Flügelrarität konzerttauglich zu machen, restaurierte sie Cembalo- und Klavierbaumeister Roland Heinz in Espenau bei Kassel – originalgetreu bis ins Detail.

 

Ebbs


Sonntag, 26.02.2017

KV 279, 280, 281

 

Sonntag, 09.04.2017

KV 282, 283, 284

 

Sonntag, 14.05.2017

KV 309, 310, 311

 

Sonntag, 10.09.2017

KV 330, 331, 332

 

Sonntag, 08.10.2017

KV 457, 533/494, 333

 

Sonntag, 12.11.2017

KV 545, 570, 576

 

Alle Konzerte finden um 15 Uhr in der Hotelbar "Zur Schanz" statt.

 


Karten zu 22 € gibt es bei der Rezeption der "Schanz" sowie hier unter "Kontakt".

Tel 0049 1577 3809829.


In der "Schanz" musiziere ich auf einem Konzertflügel der Londoner Manufaktur "Broadwood" aus dem Jahre 1896. Diesen Flügel kann man auf meiner bei MUSICOM erschienenen Brahms/Schumann-CD (einem Konzertmitschnitt aus Schloss Nymphenburg vom 8. Mai 2016) hören, aber auch hier im Internet:

 

Gossau


Sonntag, 05.03.2017

 KV 279, 280, 281

 

Sonntag, 02.04.2017

KV 282, 283, 284

 

Sonntag, 07.05.2017

KV 309, 310, 311

 

Sonntag, 17.09.2017

KV 330, 331, 332

 

Sonntag, 15.10.2017

KV 457, 533/494, 333

 

Sonntag, 05.11.2017

KV 545, 570, 576

 

Alle Konzerte finden um 17 Uhr in der Aula des Gymnasiums Friedberg statt.


Karten zu 20 Fr. gibt es bei GutBuch, Gutenbergstraße, Gossau.


In der Aula des Gymnasiums Friedberg in Gossau steht ein schöner Bösendorfer-Flügel, auf dem ich gelegentlich spiele und übe, wenn ich meine langjährige Freundin Maria Bienentreu besuche, die dort am Gymnasium lehrt. Ich freue mich, dass man dort ganz unkompliziert zu einer Kooperation mit KLAVIERSPIELKUNST ja gesagt hat, und bin gespannt auf die Resonanz des Schweizer Pubikums!

Köln


Sonntag, 30.04.2017

 KV 279, 280, 282, 284

 

Sonntag, 11.06.2017

KV 281, 283, 309, 311

 

Sonntag, 03.09.2017

KV 330, 310, 331, 332

 

Sonntag, 29.10.2017

KV 333, 457, 533/494

 

Sonntag, 10.12.2017

KV 545, 570, 576

 

Alle Konzerte finden um 15 Uhr im Alten Pfandhaus statt.


Karten zu 20 € gibt es in Kürze bei Kölnticket. Preis an der Tageskasse: 22 €


Im Alten Pfandhaus in Köln steht ab April 2017 unser großer Grotrian-Steinweg- Konzertflügel. Dort wird er hauptsächlich für Jazz-Musik genutzt, aber nun hält mit meinem Mozart-Zyklus auch die Klassik hier Einzug. Martin Lintzen hat den Flügel neu besaitet, neue Hämmer eingebaut und ihn neu reguliert. Auf diesem Instrument, gepaart mit der hervorragenden Akustik des Hauses, wird Mozarts Musik phantastisch zur Geltung kommen.